Der Wachstumsfetischismus

Der Wachstumsfetischismus

Dr. Grahl arbeitet am mathematischen Institut der Universität Würzburg und setzt sich schon seit mehreren Jahren sehr fundiert und kritisch mit gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen auseinander. Wir haben einen umfangreichen Artikel von ihm in eine Broschüre aufgenommen, weil wir der Ansicht sind, dass er mit klaren Argumenten die Wachstumsorientierung der Wirtschaft in Frage stellt und die Notwendigkeit der Besteuerung von Energie darlegt.
Auch wenn Sie vielleicht die Fülle des Textes erschrecken mag, es lohnt sich unserer Ansicht nach sehr, ihn zu lesen.

12 Seiten DIN A4, € 1.00